Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik, daher begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung von qualifizierten Frauen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Martin Drechsler
+49-(0)341-235-1713
martin.drechsler@ufz.de

Einsendeschluss:
31. Dezember 2017

Arbeitsort: Leipzig

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Portal.

Weitere Karriereinformationen über das UFZ:
www.ufz.de/karriere

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Trendence-Logo Audit

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ hat sich mit seinen 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als internationales Kompetenzzentrum für Umweltwissenschaften einen hervorragenden Ruf erworben. Wir sind Teil der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands – der Helmholtz- Gemeinschaft. Unsere Mission: Wir forschen für eine Balance zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und langfristigem Schutz unserer Lebensgrundlagen – für eine nachhaltige Entwicklung.

Im Department Ökologische Systemanalyse suchen wir im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „EcoClimb - Ökonomie der Klimaanpassung zum Schutz der biologischen Vielfalt“, in dem Politikinstrumente für den Artenschutz unter Klimawandel entwickelt werden, ab dem 1.3.2018 eine/n engagierte/en

Doktorandin / Doktorand

Thema: Ökologische Modellierung der Überlebensfähigkeit von Grünlandarten unter Landnutzungs- und Klimawandel

Arbeitszeit: 65 % (25,35 h / Woche); befristet für drei Jahre

Ihre Aufgaben:

  • Modellierung der raum-zeitlichen Dynamik von vier ausgewählten Grünlandarten (drei Insektenarten und eine Vogelart) unter Berücksichtigung von Landnutzungs- und Klimawandel.
  • Systematische Modellanalyse, um Einsichten in die kombinierte Wirkung von Landnutzungs- und Klimawandel auf das Überleben von Grünlandarten zu gewinnen.
  • Analyse von Landnutzungsszenarien, die über ein ökonomisches Modell generiert werden, welches im Rahmen von EcoClimb entwickelt wird. Ergebnisse dieser Modellanalyse fließen dann in die Bewertung der Leistungsfähigkeit politischer Biodiversitätsschutzinstrumente unter Klimawandel. 
  • Zusammenarbeit in enger Kooperation mit Ökologen, Ökonomen und Modellierern am UFZ und der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg.

Ihr Profil:

  • Studienabschluss in Ökologie, Mathematik, Physik, Systemtheorie o.ä.
  • Kenntnisse in gleichungs- und/oder regelbasierter Modellierung
  • Grundkenntnisse über Geographische Informationssysteme oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse im Rahmen des Projekts anzueignen
  • Programmierkenntnisse (Delphi oder C++) oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse an interdisziplinärer Forschung
  • Fähigkeit zur Teamarbeit

Wir bieten:

  • Eine hervorragende technische Ausstattung, die ihresgleichen sucht
  • Die Freiräume die Sie brauchen, um jede noch so harte Nuss zwischen Grundlagenforschung und Anwendungsnähe zu knacken
  • Die Mitarbeit in interdisziplinären, multinationalen Teams
  • Eine hervorragende Einbindung in nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • Eine exzellente Betreuung und eine optimale fachliche und überfachliche Qualifizierung durch unsere Graduiertenschule HIGRADE sowie vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Eine Vergütung nach TVöD bis zur Entgeltgruppe 13 inklusive der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

counter-image